Kristin Lehle/ August 6, 2017/ Allgemein

Das Schuljahr geht zu Ende und wir wollen uns hier bei allen Spendern bedanken, die dazu beigetragen haben, dass es wieder ein sehr gutes Jahr für die Kita Pasos Pequeñitos in Honduras wurde!

Das Beste zuerst: Gemeinsam haben wir es geschafft! Mit der Hilfe von Schülern, Lehrern, Eltern, Unternehmen und anderen Spender ist genug Geld zusammengekommen, sodass alle Kosten „unserer“ Kita in Honduras für 2017 gedeckt sind.

Bis zum Ende des Schuljahres haben wir insgesamt 10.305 € Spenden eingenommen, davon allein 1.346 € durch acht Klassenpatenschaften und 2.870 € Spenden von Eltern und Lehrern, durch das Weihnachtskonzert und ein Benefizkonzert des DUO ATEMBOGEN. Ganz besonders hat uns gefreut, dass die Spenden von Firmen und UnternehmerInnen dieses Jahr einen Rekordstand von 5.040 € erreicht haben. Zum Vergleich: Im ersten Jahr (2012) waren es 3.525 €.

Wir finden es toll, dass viele Firmen mehrfach gespendet haben. Es ist schön zu sehen, dass sich Unternehmer*innen davon mitreißen lassen, wenn sie sehen, dass hunderte Schülerinnen und Schüler sich über mehrere Jahre für ein soziales Projekt engagieren.

Natürlich haben wir uns in den letzten 5 Jahren über jede Spende gefreut. Aber heute wollen wir mal ausdrücklich hervorheben, dass es sechs Firmen gibt, die uns ganz besonders unterstützt haben:
Da sind zwei Unternehmen zu nennen, die uns jedes Jahr eine Spende überwiesen haben: es sind die Firmen Holz Bumb und dm drogeriemarkt aus Karlsruhe. dm hat sogar zusätzlich noch viele Einkaufsgutscheine für unsere Gewinnspiele und Verlosungen gespendet!
Fast genauso häufig (nämlich 4 x in 5 Jahren) haben die Firmen burger inneneinrichtungen, WIBU Systems (beide Karlsruhe) und .riess engineering aus Karlsbad gespendet. Und auch das Software-Unternehmen CAS hat sich besonders für Pasos Pequeñitos engagiert: 2013 und 2015 führte CAS eigene Spendenaktionen in der Weihnachtszeit durch, aus denen jeweils Erlöse von 1.200 € und 1.340 € an die Kita geflossen sind. Es gibt noch mehr Spender, die wir hier gerne ehren würden, aber nicht alle möchten in der Öffentlichkeit genannt werden. Schaut aber ruhig mal im Hauptmenü unter „Firmen“, da sind die Logos der meisten Firmen abgebildet, die sich zusammen mit der Schulgemeinde und Freunden des Goethe-Gymnasiums für unser Projekt in Honduras eingesetzt haben.